ALLGEMEIN, HOME/LIVING, INNENARCHITEKTUR, OFFICE, POS/RETAIL

Ein beruhigender Blick in die Ferne

ccs_digital_fabric_raumakustik_lightbox_inneneinrichtung_deckensegel_praxis04-2

Die Praxis mit dem persönlichen Flair

und einem überzeugenden Farbkonzept

Sandra Suerhoff-Risse und dem Mitarbeiterteam stehen in ihrer Krankengymnastik-Praxis 5 Behandlungsräume zur Verfügung. Jeder dieser Räume bietet den Patienten eine andere Themen-, vor allem jedoch, Farbwelt. Neben den ambulanten Patienten kommen auch Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt zu Sandra Suerhoff-Risse. Deshalb ist es ihr wichtig, dass ihre Patient*innen kein steriles Ambiente vorfinden.

CCS: Was war der Beweggrund für das CCS Leuchtbild als Deckeninstallation?
Sandra Suerhoff-Risse „Es war der Zeitpunkt, als wir unsere alte Beleuchtung austauschen wollten. Da wir unsere Patienten unter anderem im Liegen behandeln, brauchen wir eine blendenfreie Deckenbeleuchtung. Zufällig sah ich im Modehaus Leffers die CCS Leuchtbilder und war total begeistert. Netterweise bekam ich von den Mitarbeitern die Adresse von CCS. In den Leuchtbildern erkannte ich sofort die Lösung für unsere Deckenbeleuchtung“.

CCS: Wieso haben Sie diese Motive gewählt?
Sandra Suerhoff-Risse „Uns ist die Motivauswahl nicht leicht gefallen. Sie sollten ja auch von der Blickperspektive passen und wir wollten in den Räumen farbenfrohe Motive auswählen, die zu den Themenwelten in den Behandlungsräumen passen. Mit den psychologischen Farbkonzepten haben wir uns sehr viel Mühe gegeben und dazu gehört auch die Motivauswahl“.

CCS: Wie ist die Resonanz bei Ihren Patienten?
Sandra Suerhoff-Risse „Das Konzept ist voll aufgegangen und funktioniert. Den Zuspruch erfahren wir über unsere Patienten. Es war jedenfalls die richtige Entscheidung, dass ich mich für die dimmbare Variante entschieden habe. So kann ich die Helligkeit jederzeit anpassen. Je nach Tageszeit und Behandlung.
Genau genommen war es u.a. einer der Gründe, uns für das CCS-System zu entscheiden“.